GästebuchKontaktImpressum
SV-Langsur

Aktuelles
Mitteilungen
Spielberichte
Veranstaltungen



User online: 5
Heute: 79
Gestern: 230
Gesamt: 669749

Fußball-Bundeliga Tickets jetzt bei viagogo
28.10.2013
FSV Trier-Tarforst III - D-II SG ZIL 3:1

D-II Jugend der SG ZIL verliert sehr unglücklich


Das Team von Patrick Faller und Rainer Weber trat am vergangenen Samstag beim Ligaspiel in Tarforst an. Von Beginn an konnten unsere Jungs Druck auf den Gegner ausüben und sich etliche Torchancen erspielen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis der erste Treffer für unseren Nachwuchs fallen sollte. Doch es kam leider anders. In unserer Druckphase gelang es dem Gastgeber einen Konter erfolgreich abzuschließen - 1:0 (15. Spielminute). Doch nur wenige Minuten später, konnte Kapitän Christopher Peter den hochverdienten Ausgleich erzielen. In der Folgezeit bis zur Pause konnten sich Florian Lenhof und Tom-Felix Fusenig noch einige gute Chancen erspielen, doch der Führungstreffer wollte nicht fallen.
Im zweiten Abschnitt kamen die Trierer Höhenstädter besser ins Spiel, doch die besseren Chancen waren auf Seiten der SG ZIL. Und so kam es wie es kommen musste. In der 45. und 49. Spielminute konnten die Tarforster auf 3:1 erhöhen - sehr schmeichelhaft - aber so ist das eben, wenn man die eigenen Chancen nicht verwertet. Trotz größter Bemühungen und mit viel Pech an den Füßen, gelang den "Mannen" von Faller/Weber leider kein weiterer Treffer mehr. So standen am Ende die Tarforster als glücklicher Sieger fest.

Torfolge:
1:0 Luan Djakoli (15.), 1:1 Carsten Simmer (19.), 2:1 Luan Djakoli (45.), 3:1 Ali Kirisikoglu (49.)

Es spielten:
Lucas Lieberz, Finn Konrath, Fabian Steinmetz, Carsten Simmer, Dustin Jahnke, Christopher Peter, Florian Lenhof, Steven Mayer, Günter Schu, Tim Schneider, Tom-Felix Fusenig


Kurzinterview mit Patrick Faller
ZIL: Am vergangenen Samstag habt ihr in Tarforst gespielt. In den ersten 15 Minuten gab es auf unserer Seite etliche gute Torgelegenheiten. Woran hat es gelegen, dass die Tarforster am Schluss als Sieger vom Platz gingen?

Patrick: Der Gegner hat zwei Tore mehr geschossen, ist also als verdienter Sieger vom Platz. Unser Problem an diesem Spieltag war auf jeden Fall, dass viel zu überhastet abgeschlossen wurde. Und das die Laufbereitschaft bei vielen Spielern zu gering war. Bei einigen Spielern hat man am Samstag auch keinen Unterschied gesehen zwischen Gehen, Laufen und Sprinten! Abseits war auch ein heikles Thema in Tarforst!

ZIL: Das nächste Spiel ist zu Hause in Langsur gegen Wiltingen. Was rechnest du dir gegen diesen Gegner aus?

Patrick: Gegen Wiltingen erhoffe ich mir, dass wir klar und entschieden den Torabschluss suchen und das die Jungs das Spiel auch soweit ernst nehmen, dass wir als Sieger vom Platz gehen !

ZIL: Welche Ziele verfolgst du mit der D-Jugend und wie
willst du das angehen?

Patrick: Die Ziele von Rainer Weber und mir in dieser Saison liegen darin die Spieler an den größeren Platz zu gewöhnen. Weitere wichtige Ziele sind: die Laufbereitschaft jedes Einzelnen zu erhöhen, die Konzentration zu stärken, schneller zu werden, aggressiver in Zweikämpfe zu gehen, druckvolle Pässe zu spielen, das Spiel auf die Aussenbahnen zu verlagern und die Motivation zu entwickeln ein Spiel gewinnen zu wollen. All diese Ziele wollen wir durch Training, Training, Training umsetzen. Erstrebenswert wäre hier, wenn wir Unterstützung von Seniorenspieler erhalten würden, die alle oben genannten Tugenden noch vorleben könnten.

ZIL: Da habt ihr ja noch einiges vor. Vielen Dank für die Antworten!


AKTUELL

Hauptsponsoren



Premium-Partner


Sponsoren
 
marbrerie michelini

Getränke Kersch

Weingut Johannishof

Schreinerei
Jung & Krieger


Weingut Fürst

Weingut Bamberg

GHS
Druck- und Kopierlösungen

voRWEggehen

Langsurer Landbrot

Copal