GästebuchKontaktImpressum
SV-Langsur

Aktuelles
Mitteilungen
Spielberichte
Veranstaltungen



User online: 1
Heute: 40
Gestern: 167
Gesamt: 657716

Fußball-Bundeliga Tickets jetzt bei viagogo
08.10.2012
SVL - SV Trier Olewig 5:2

Trotz größter Personalsorgen feiert der SVL einen hochverdienten Sieg

Trainer Torsten Dellwing blieb im Spiel gegen die Trierer Vorstädter keine andere Wahl und stellte mit Henter, Geißler, Deutschen und Lemke gleich vier Akteure der zweiten Mannschaft in die Startelf. Zudem kam noch Keeper Porn, der seit 8 Monaten keine Spielpraxis mehr hatte.
In den ersten Minuten ging von Seiten des SVL schon richtig die Post ab. Nach einen Lattenknaller von Torsten Heib in der 3. Spielminute sprang der Ball hinter die Torlinie - oder auch nicht! Schwierige Situation für den Schiedsrichter, der den vermeintlichen Treffer nicht gab. Der SVL störte früh und konnte somit die Olewiger in deren Hälfte festsetzen. In der 12. Minute war es dann aber soweit. Nach einem getretenen Freistoß von Frank Henter auf Torsten Heib, legte dieser perfekt auf Dennis Schieben ab, der nur noch einnicken musste - 1:0. Der Kommentar vom gegnerischen Trainer "ihr müsst nur das Tempo hochhalten, dann gewinnen wir hier noch locker". Welche Mannschaft meinte er? Der SVL machte das Tempo und setzte den Gegner permanent unter Druck. In der 19. Minute setzte Heib seinen Gegenspieler so unter Druck, dass dieser den Ball am herauslaufenden Gästekeeper vorbeilegte und uns das 2:0 bescherte. Nur kurze Zeit später war Heib wieder zur Stelle und erhöhte auf 3:0 (26. Spielminute). Nach einer Unstimmigkeit kamen die Trierer aus heiterem Himmel zum Anschlusstreffer durch Fabian Hamm (34.). Doch dieser Gegentreffer zeigte keine Wirkung. In der 38. Minute hätte der Olewiger Carsten Jutz nach einem Faustschlag ins Gesicht gegen Lemke vom Platz fliegen müssen, doch der Schiedsrichter stand leider mit dem Rücken zu den Akteuren. Aber die promte Antwort darauf kam durch Dominique Pincon in der 41. Minute. Er setzte sich auf der rechten Seite durch und erhöhte auf 4:1. Mit diesem Ergebnis ging es zum Pausentee.

Im zweiten Abschnitt machte der SVL weiter Dampf und wollte noch mehr. Nach einer kurzgetretenen Ecke verfehlte Henter zum Ersten knapp (51.). Dann kamen die Gäste durch Lars Weber in 65. Minute noch auf 4:2 heran - doch der SVL blieb unbeeindruckt. In der 68. Minute spielte Heib Henter frei, der aus 18 Metern abzog, doch am guten Keeper scheiterte. In der 72. Minute machte dann Tagesbester Torsten Heib mit dem 5:2 alles klar. Nur fünf Minuten später setzte sich Heib auf der linken Seite durch bis in den gegnerischen Fünfer und legte den Ball auf Henter, doch dieser scheiterte beim Abschluss an einem Gästespieler, der sich in den Schuss wurf! Nach den drei vergebenen Chancen von Henter, hatte Trainer Dellwing genug gesehen und wechselte ihn gegen Andreas Schilke aus. Kurz vor Schluss hatte dieser noch die Gelegenheit auf 6:2 zu erhöhen, doch es blieb beim verdienten 5:2.

Fazit:
Wir können es doch - warum nicht immer so ???

Torfolge:
1:0 Dennis Schieben (12.), 2:0 Lutz Albers ET (19.), 3:0 Torsten Heib (26.), 3:1 Fabian Hamm (34.), 4:1 Dominique Pincon (41.), 4:2 Lars Weber (65.), 5:2 Torsten Heib (72.)


Aufstellung:
Marius Porn, Christoph Hurt, Julian Weber, Christoph Lemke, Martin Geißler, Dennis Schieben, Dominique Pincon (60. Pascal Lochen), Fabian Deutschen (75. Markus Greif), Torsten Heib, Patrick Immendorf, Frank Henter (81. Andreas Schilke)


AKTUELL

Hauptsponsoren



Premium-Partner


Sponsoren
 
marbrerie michelini

Getränke Kersch

Weingut Johannishof

Schreinerei
Jung & Krieger


Weingut Fürst

Weingut Bamberg

GHS
Druck- und Kopierlösungen

voRWEggehen

Langsurer Landbrot

Copal